Saatgutbibliothek

Aussäen, ernten und zurückbringen

Was ist eine Saatgutbibliothek?

Eine Saatgutbibliothek ist eine Sammlung an getrocknetem Saatgut, das "ausgeliehen" werden kann. Gewonnene Samen der gezogenen Pflanzen werden nach dem Ernten oder Verblühen der Pflanze wieder in die Saatgutbibliothek zurückgebracht und so mit anderen Hobbygärtnern geteilt.

So werden im Sinne der Nachhaltigkeit heimische Pflanzen verbreitet und die Pflanzenvielfalt gefördert.

{#saatgut_collage_web}

Wie funktioniert die Saatgutbibliothek?

Mit Ihrem Büchereiausweis können Sie Saatgut in der Stadtbücherei mitnehmen. Auch eigenes Saatgut kann in der Bücherei abgegeben werden. Bitte melden Sie sich jeweils an der Büchereitheke.

Welches Saatgut kann abgegeben werden?

Es kann Saatgut für Blumen, Kräuter und Gemüse abgegeben werden. Das Wichtigste ist, dass es samenfestes Saatgut ist und die Pflanzen aus dem gewonnenen Saatgut die gleichen Eigenschaften wie die Elternpflanzen haben. Hybridsamen aus Kreuzungen lassen sich nicht in gleicher Qualität vermehren.

Ausgenommen von der Saatgutbibliothek sind Kürbisgewächse wie z. B. Gurken, Zucchini, Melonen und Speisekürbisse. Bei der Wiederverwendung der Samen entstehen oft giftige Bitterstoffe in den Früchten, welche zu Herzrasen, Kopfschmerzen und Schlimmerem führen können.

Was ist beim Abgeben zu beachten?

Das Saatgut wird am Besten in normalen Briefumschlägen abgegeben. In der Stadtbücherei können Sie sich gerne Aufkleber zur Beschriftung abholen oder diese vor Ort ausfüllen.

Eine Kooperation der Stadtbücherei Wolfratshausen und der Stadtbücherei Geretsried

{#Logo-Stadtbücherei Wolfratshausen_4c_mit_Buch_web}

In meinem Konto anmelden.



In meinem Konto anmelden.