Lese-Insel Augsburg

Willkommen auf der Seite der Lese-Insel Augsburg!

Die Lese-Insel unserer Schulen ist ein Modell-Projekt für eine neue Form von Schulbüchereien in Grundschulen.

Wir laden Sie/euch zur intensiven Nutzung der Lese-Insel ein.

Die Lese-Insel ist eine moderne und aktuelle Schulbücherei in einer Grundschule. Sie ist ausgestattet mit attraktiven Angeboten an Büchern sowie anderen Medien, aktuellen Nachschlagewerken, Internet-Arbeitsplätzen und einem Web-OPAC. Eine moderne, flexible und ansprechende Möblierung sorgt für eine hohe Aufenthaltsqualität. Diese neue Form von Schulbücherei ist organisatorisch über die Servicestelle für Schulbibliotheken wie auch fachlich eng an die Stadtbücherei Augsburg angebunden: So finden die Schüler in der Lese-Insel zum einen die gleiche Systematik des Medienbestands, zum anderen können sie mit ihrem Leserausweis auch zugleich in der Stadtbücherei Medien ausleihen. 

Ziel dieses Projekts ist, die Lesemotivation bei den Schülerinnen und Schülern zu steigern und zudem das unterrichtliche sowie außerschulische Lernen zu unterstützen.

Bereits bestehende Lese-Inseln:

  • Birkenau-Grundschule
  • Bleriot-Grundschule
  • Fröbel-Grundschule
  • Grund- und Mittelschule Herrenbach
  • Grundschule Kriegshaber
  • Grundschule Wittelsbach
  • Löweneck Grundschule
  • St.-Georg-Grund-und Mittelschule
  • Werner-Egk-Grundschule
  • Westparkschule

Die Idee der Lese-Insel wird über das „NetzwerkLESEN“, das „Literatur-Team Augsburg“ und dem Verein "Freunde der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V." unterstützt und beraten.

mehr...
Let´s play a game!

{#Spiel_des_Jahres}

Brettspiele kommen nicht aus der Mode. Und das ist auch gut so. Denn gemeinsames Spielen macht Spaß, kann das logische Denken und taktische Geschick trainieren und Familie und Freunde an einen Tisch bringen.

Jedes Jahr vergibt der Verein "Spiel des Jahres e.V." den gleichnamigen Preis an Spiele aus drei Kategorien: dem Spiel des Jahres, dem Kinderspiel des Jahres und dem Kennerspiel des Jahres.
In jeder Kategorie sind drei Spiele nominiert worden. Am 22. Juli 2019 werden das Spiel des Jahres und das Kennerspiel in Berlin gekürt, das Kinderspiel ist bereits am 24. Juni 2019 in Hamburg dran. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, sollen die nominierten Spiele hier kurz vorgestellt werden. Die Liste aller nominierten Spiele und Empfehlungslisten finden sich hier.

Nominierungen für das Spiel des Jahres 2019:

  • Just One: Just One ist ein kurzweiliges und einfaches Ratespiel. Einer der Spieler muss einen Begriff erraten, die Mitspieler denken sich dafür Hinweise aus. Diese werden dann erst miteinander verglichen, doppelte Hinweise werden gestrichen. Welches Wort sich wohl hinter den Wörtern "Schachtel", "Würfel", "Freizeit" und "Spaß" versteckt?
    Spieleranzahl: 3-7
    Alter: ab 8 Jahren
    Dauer: 20 Minuten
    Preis: ca. 25€

  • L.a.m.a. ... nimm´s lässig: Lamas erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Bei diesem Spiel steht das Wort "Lama" aber nicht nur für das flauschige Tier, sondern auch für die Abkürzung "Lege alle Minuspunkte ab". Damit ist schon fast das gesamte Spielprinzip erklärt.
    Die Spieler versuchen, alle Handkarten abzulegen. Die Handkarten haben Werte von 1-6. Um diese abzlegen, darf auf eine Zahl nur auf dieselbe oder eine höhere Zahl gelegt werden. Um auf eine Karte mit der Zahl 6  weiterlegen zu können, muss eine Lamakarte gespielt werden. Sobald ein Mitspieler keine Handkarten mehr hat, ist die Runde vorbei und alle anderen erhalten für ihre restlichen Karten Minuspunkte.
    Alle, die schon einmal Uno oder Mau-Mau gespielt haben wissen, dass so ein Spiel die Emotionen zum kochen bringen kann.
    Spieleranzahl: 2-6
    Alter: ab 8 Jahren
    Dauer: 20 Minuten
    Preis: ca. 8€

  • Werwörter: Wer bei diesem Spieletitel an das bekannte Spiel "Werwölfe" denken muss, liegt gar nicht so falsch. Der Bürgermeister kennt das Geheimwort, mit dem die Werwölfe vertrieben werden können. Die Dorfbewohner stellen dem Bürgermeister Fragen, um das Wort zu erraten. Der Bürgermeister darf auf diese Fragen aber nur mit "Ja" oder "Nein" antworten. Zu allem Überfluss haben die Spieler nur wenige Minuten Zeit, um des Rätsels Lösung zu finden.
    Wie bei dem Spiel "Werwölfe" hat jeder Spieler eine geheime Rolle und auch die Werwölfe haben sich unter die Dorfbewohner gemischt. Sie kennen natürlich das Geheimwort und versuchen, die Dorfbewohner mit ihren Fragen unauffällig in die Irre zu führen. Sollten die Werwölfe enttarnt oder das Geheimwort erraten werden, kann das unangenehme Folgen für sie haben...
    Spieleranzahl: 4-10
    Alter: ab 10 Jahren
    Dauer: 10 Minuten
    Preis: ca. 13€

Nominierungen für das Kinderspiel des Jahres 2019:

  • Fabulantica: Fabulantica ist das Reich der Märchen, in dem sich der gestiefelte Kater, der Zauberlehrling, die Hexe und der Djinn herumtreiben.
    Jeder Spieler muss die beiden Figuren aufsuchen, die auf der Auftragskarte am Spielfeldrand abgebildet ist. Dafür müssen sie mit den Transportmitteln passend zur jeweiligen Landschaft reisen. In den Ortschaften stehen Türme, in denen sich die Märchenfiguren verstecken. Ist ein Spieler bei einem Turm angekommen, darf er ihn sich ansehen und den Bewohner gut merken.
    Spieleranzahl: 2-5
    Alter: ab 6 Jahren
    Dauer: 20-30 Minuten
    Preis: ca. 25€

  • Go Gecko Go!: Gecko, Frosch, Schildkröte und Krokodil liefern sich auf dem Fluss einen spannenden Wettlauf. Welcher der Freunde surft am schnellsten auf den Blättern ins Ziel und landet auf dem Baumstamm-Treppchen?
    Jeder Spieler erhält jeweils einen Gecko (gelb), einen Frosch (grün), eine Schildkröte (blau) und ein Krokodil (rot). Wie bei dem Spiel "Schneckenrennen" entscheidet der Würfel, welche Farbe vorrücken darf. Die Tiere können auch der Größe nach gestapelt werden, um so schneller vorzurücken. Aber in regelmäßigen Abständen befinden sich Brücken über dem Spielplan. Wer zu hoch gestapelt hat, fällt ins Wasser.
    Spieleranzahl: 2-4
    Alter: ab 6 Jahren
    Dauer: 20 Minuten
    Preis: ca. 30€

  • Tal der Wikinger: Im Dorf der Wikinger steht wieder das alljährliche Fässer rollen an! Das ist ein Spiel, bei dem sowohl große als auch kleine Wikinger mit Feuereifer mitspielen. Zusätzlich stehen Schiffe bereit, um die erbeuteten Goldmünzen sicher aufzubewahren. Am oberen Ende des Dorfes verläuft ein Steg, auf dem die Goldmünzen gesammelt werden können.
    In der Mitte des Spielfeldes stehen Fässer in den Spielerfarben. Diese müssen mit einer großen Kugel umgekegelt werden. Die Spieler mit den umgefallenen Fässer rücken auf dem Steg weiter vor und können sich die Münzen holen. Wer jedoch zuerst vom Steg fällt, geht diese Runde leer aus. Sieger ist natürlich der mit den meisten Goldmünzen.
    Spieleranzahl: 2-4
    Alter: ab 6 Jahren
    Dauer: 20 Minuten
    Preis: ca. 20€

Nominierungen für den Kritikerpreis des Jahres 2019:

  • Carpe Diem: Der lateinische Titel des Spiels bedeutet "Nutze den Tag". In diesem Spiel sollte man ihn dafür nutzen, das schönste Stadtviertel im Alten Rom zu errichten. Damit das Ganze nicht zu einfach wird, hat jeder Spieler in seinem Rondell nur begrenzt Platz. Dadurch ist die Verfügbarkeit von Bauplättchen einschränkt. Auch die Auftragskarten erschweren das Spiel, denn am Ende jeder Runde müssen zwei benachbarte Auftragskarten erfüllt werden. Hierbei ist jede Kombination pro Partie nur einmal wählbar.
    Bei diesem Spiel ist strategisches Denken sehr von Vorteil, um am Ende das schönste Stadtviertel sein Eigen nennen zu können.
    Spieleranzahl: 2-4
    Alter: ab 12 Jahren
    Dauer: 45-75 Minuten
    Preis: ca. 40€

  • Detective: In diesem Krimi-Brettspiel tauchen die Spieler in die Welt der Detektive ein. Als Mitglieder der neu gegründeten Antares-Sonderbehörde müssen sie gemeinsam fünf Kiminalfälle lösen. Diese hängen alle irgendwie miteinander zusammen und erzählen gemeinsam eine übergeordnete Geschichte.
    Die Spieler müssen Beweise sichten, Verhöre führen, Spuren folgen und diese vielleicht auch wieder verwerfen. Hierbei sollten sie auch auf ihre Intuition hören, denn jede Aktion kostet Zeit und diese ist begrenzt. Für die Lösung der Fälle können die Spieler auch auf die Computer-Datenbank zugreifen, die eigens für dieses Spiel eingerichtet wurde.
    Damit können die Spieler sehr tief in die Geschichte und die Kriminalfälle eintauchen, die eng an historische Begebenheiten angelehnt sind. Für das Spiel wurde bereits eine Erweiterung angekündigt.
    Spieleranzahl: 1-5
    Alter: ab 16 Jahren
    Dauer: 120-240 Minuten
    Preis: ca. 40€

  • Flügelschlag: Als Vogelliebhaber versuchen die Spieler, möglichst viele Vögel anzulocken. Dabei stehen eine große Anzahl unterschiedlicher Vögel aus Nordamerika zur Auswahl. Die Vögel sind jedoch wählerisch und lassen sich nur mit dem passendem Futter anlocken. Zusätzlich haben sie Vorlieben, was die Nistplätze angeht.
    Die Spieler versuchen, starke Kombinationen aus den Vogelkarten zu erreichen, viele Eier zu legen oder über die Bonuskarten an Punkte zu kommen. Jeder der drei Lebensräume hat eine bestimmte Basisaktion. Sobald ein Vogel an diesem Ort nistet, wird diese aufgewertet. Zusätzlich gibt es jede Runde ein neues Ziel, das es für Punkte zu erfüllen gilt.
    Spieleranzahl: 2-5
    Alter: ab 10 Jahren
    Dauer: 40-75 Minuten
    Preis: ca. 50€
mehr...
Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019

{#Julit-Preis_2019}

Es ist wieder einmal soweit: Die Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis wurden veröffentlicht und sind hier zu finden.
Die Sieger der insgesamt fünf Kategorien werden im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Die Servicestelle für Schulbibliotheken hat sich die nominierten Bücher etwas genauer angesehen und aus den Kategorien ihre persönlichen Favoriten ausgesucht.
Beim Sachbuch konnte sie sich leider nicht für eines entscheiden, daher werden zwei Bücher vorgestellt.

 

Das Bilderbuch "Unsere Ferien" kommt völlig ohne Text aus. Die Bilder wirken sehr nostalgisch, die Farben sind eher gedämpft.
In dem Buch erzählt der Autor und Illustrator Blexbolex die Geschichte eines Mädchens, das seine Sommerferien immer bei ihrem Großvater verbringt. Doch als der Großvater und das Mädchen einen kleinen Elefanten als neuen Spielgefährten am Bahnhof abholen, ist das Mädchen alles andere als begeistert. Einerseits muss sie ihren Opa jetzt mit dem Elefanten teilen, andererseits ist das Tier unglaublich ungeschickt. Das Mädchen versucht alles, um ihn wieder los zu werden. Plötzlich ist der Elefant spurlos verschwunden.

Das Kinderbuch "Jacky Marrone jagt die Goldpfote" begleitet den Privatdetektiv Jacky Marrone auf der Suche nach dem Huhn der Witwe Bolte. Das Huhn Aurelia ist spurlos verschwunden. Zum Glück ist der Fuchs Jacky nicht nur mit einer guten Spürnase, sondern auch mit einem Agentenkoffer namens "Sherlock" ausgestattet. Ob Jacky Marrone das Huhn Aurelia finden wird?

Im Sachbuch "Was wird aus uns?" stellt Antje Damm unterschiedlichste Fragen rund um die Natur in Kombination mit seitenfüllenden Bildern: Wie ist Leben auf der Erde entstanden? Ist Natur überall? Brauchen wir die Natur wirklich? Woher weiß der Winter, wann er kommen muss? Auf diese Fragen gibt Antje Damm zwar keine Antworten, aber sie regen wunderbar zum nachdenken an.
Das zweite Sachbuch  "Hundert" beschäftigt sich mit den Dingen, die man im Laufe des Lebens lernt. Das Buch fängt bei null Jahren an: "Du lächelst, zum ersten Mal in deinem Leben. Und die anderen lächeln zurück." Mit einem halben Jahr will man alles festhalten und mit einem Jahr lernt man, dass die Sachen herunterfallen, wenn man loslässt. So arbeitet sich dieses Buch die Lebensjahre Stück für Stück vor.

Das Buch "One of us is lying" ist ein Krimi, der in einer amerikanischen High School spielt. Fünf Schüler müssen nachsitzen: Bronwyn, die Streberin der Schule; Klassenschönheit Addy; Nate, der Drogendealer; der talentierte Baseball-Spieler Cooper und Simon, der eine Gossip-App für die Schule programmiert und damit schon einige Schüler bloßgestellt hat. Während die fünf nachsitzen müssen, bricht Simon plötzlich zusammen und verstirbt später im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen Mordes und hat die vier anderen Schüler im Visier. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen, der die vier betreffen sollte. Da jeder von ihnen etwas zu verbergen hat, hat auch jeder ein Motiv.

Am 18. Oktober erfahren wir, ob ein paar der Favoriten die Jury ebenfalls überzeugen konnte oder ob die SfS völlig daneben lag. Smile

mehr...
Buchstabentheater in der Lese-Insel

{#Buchstabentheater}

Weisst du nicht, wo ein Wort entsteht? Im Buchstabengarten, im Alpha-Beet! Frantz Wittkamp

In ihrem Buchstabentheater taucht Karla Andrä als BuchstabenFee Fräulein K ein in die Welt der Poesie, Buchstaben, Wörter, Verse und Gedichte. Sie spielt, singt, liest und rezitiert, und lädt ein zum Dichten und Fabulieren. Es kommen viele PoetInnen zu Wort, ihre liebsten hat sie eingefangen und mitgebracht. Im gemeinsamen Suchen und Finden von Reimen, Gedichten und Geschichten wird die Lese-Insel zu einem großen Buchstabengarten und die kleinen ZuhörerInnen auch selbst zu DichterInnen. So entfacht sie die Lust aufs Lesen, frei nach dem Motto:

Ich wünsch mir ganz viel Zeit, hundert Stunden jeden Tag, damit ich solche Bücher lesen mag. Hans Debray

Das Buchstabentheater wird dankenswerterweise von den "Freunden der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V." im Rahmen des 10jährigen Jubiläums der Stadtbücherei finanziert.
Weitere Informationen zum Buchstabentheater gibt es hier.

Klassensätze

Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer,

Sie finden im Onlinekatalog alle Lese-Insel-Klassensätze, wenn Sie in der erweiterten Suche die Mediengruppe "Klassensatz" auswählen.

Sie suchen Literatur, die für eine bestimmte Klassenstufe geeignet ist? (Bitte klicken Sie auf die entsprechende Klasse!)

Alle Suchanfragen können über den entsprechenden Standort bzw. die Zweigstelle auf den eigenen Schulbestand eingegrenzt werden!

Unsere Favoriten der Schülerseiten
Was ist was Pippi Langstrumpf Kindersache Die Maus Sowieso Löwenzahn Karlchen Krabbelfix
GEOlino Kidsville Kidsweb Kindernetz  
{#Frag_Finn1}planet planetino
Antolin - Mit Lesen punkten!

Antolin - Mit Lesen punkten!

Hier geht es zur Anmeldung auf www.antolin.de

Scoyo - Mit Spaß zu guten Noten

{#Scoyo}

Mit deinem Stadtbüchereiausweis kannst du zwei Wochen lang kostenlos mit Scoyo lernen.

Scoyo ist eine Lernplattform für die 1. - 7. Klasse, mit der sieben Unterrichtsfächer (Mathe, Deutsch, Englisch, Physik, Biologie, Chemie und Kunst) geübt werden können,
Hier kannst du dich einloggen. Du benötigst dafür die Nummer auf deinem Büchereiausweis und dein Kennwort. Das ist normalerweise dein Geburtstag in der Form TTMMJJ.

Onilo - Bilderbuchkino - Lesen neu erleben

onilo

AMIRA - Leseprogramm für Grundschüler in 6 Sprachen

AMIRA ist ein Leseförderprogramm für Leseanfänger. Es eigent sich besonders gut für Kinder mit Deutsch als zweiter Sprache.

Das Programm AMIRA wurde vom Staatsminister für Kultur und Medien gefördert und soll kostenfrei allen Kindern zugute kommen. In dem Entwicklungsprogramm für sichere und qualitätsvolle Internetseiten "Ein Netz für Kinder" hat auch AMIRA als Leseförderprogramm seinen Platz.

www.amira-lesen.de

Leserkonto

Achtung! Die Feststelltaste ist aktiv!

Du wünschst - Wir bestellen!

{#Leserwunsch} 
Du hast in deiner Lese-Insel überall gesucht, aber dein Wunschbuch nicht gefunden? Du hast auch im Katalog nachgesehen, ob das Buch momentan ausgeliehen ist, aber keine Ergebnisse bekommen?
Dann solltest du dir ganz schnell einen Wunschzettel schnappen und dir dein Wunschbuch wünschen. Schreibe uns den Titel, den Autor (sofern du ihn weißt) und deinen Namen mit Klasse auf. Wenn wir deinen Namen haben, können wir das Buch direkt für dich reservieren. Dann kannst du das Buch vor allen anderen ausleihen. Toll oder?

Wichtig ist natürlich, dass du den Wunschzettel odentlich ausfüllst. Wenn wir deinen Wunsch nicht entziffern können, können wir ihn auch nicht erfüllen. Zwinker
Selbstverständlich kannst du dir auch Hörbücher wünschen. Beachte aber bitte, dass Spiele wie Fortnite, Minecraft oder ähnliches nicht angeschafft werden. Bücher zu diesem Thema sind aber erlaubt.

mehr...
Aktuelles
Lese-Insel-Kooperation ist vertraglich unter Dach und Fach
  • Stadtbücherei übernimmt die Erfassung der Leserdaten
  • Förderverein finanziert gesamten Mediengrundbestand
  • Neue Lese-Inseln können beantragt werden

Nach jahrelanger erfolgreicher Praxis hat ein vorbildliches Kooperationsprojekt des Bildungsreferats der Stadt Augsburg, des Staatlichen Schulamts in der Stadt Augsburg, der Neuen Stadtbücherei Augsburg und der Freunde der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V. eine feste vertragliche Basis bekommen. In der Vereinbarung verpflichten sich die Partner, ihren Teil zur Gründung, Einrichtung und Organisation von Lese-Inseln in den Augsburger Grund- und Mittelschulen beizutragen. 

Bildungsreferent Hermann Köhler begrüßt die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung: „Ich freue mich, dass dieses durch die Stadtgesellschaft getragene und geförderte Projekt nun auch eine schriftliche Grundlage hat. Durch den unkomplizierten Zugang zu Büchern und neuen Medien im Rahmen des Schulunterrichts ist es ein Baustein zur sozialen und gesellschaftlichen Integration aller Kinder in unserer Stadt.“ 

Das Bildungsreferat übernimmt die einmaligen und laufenden Kosten für die technische Ausstattung wie Baumaßnahmen, Möblierung, EDV, Lizenzkosten für die Bibliothekssoftware und finanziert die Servicestelle für Schulbibliotheken.

Die Servicestelle ist Ansprechpartnerin für die Schulen und die verantwortlichen Lese-Insel-Lehrkräfte in konzeptionellen, bibliotheksfachlichen und organisatorischen Fragen und bildet die Schnittstelle zwischen den „Freunden der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V.“, den Schulen und der Stadtbücherei. 

Die Schulen verpflichten sich, angemessene Räume, Öffnungszeiten und Personal zur Verfügung zu stellen. Sie organisieren die ehrenamtlichen Helfer, benennen eine verantwortliche Lehrkraft, beteiligen sich an lesefördernden Maßnahmen und fördern die Nutzung der Lese-Inseln für den Unterricht. 

Die Stadtbücherei übernimmt die Erfassung der Leserdaten, stellt Leserausweise und Materialien für die technische Medienbearbeitung zur Verfügung und bietet umfangreiche interne und externe Serviceleistungen für Schüler und Lehrer. 

Der Förderverein „Freunde der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V.“ finanziertden gesamten Mediengrundbestand sowie den jährlichen Medienetat zur ständigen Ergänzung und Aktualisierung des Medienangebots für bisher zehn Lese-Inseln. Zu seinen weiteren Aufgaben gehört die Finanzierung der Katalogisierung und Inventarisierung der Medien, der jährlichen Onilo-Bibliothekslizenz für alle Lese-Inseln sowie die Gewinnung und Pflege von Sponsoren für die Finanzierung und für Leseförderaktionen.

Neue Lese-Inseln können beantragt werden

Neue Lese-Inseln können durch die Schulen beim Bildungsreferat und beim Staatlichen Schulamt beantragt werden. Alle vier Partner entscheiden gemeinsam darüber, welche Schule eine Lese-Insel erhält und zu welchem Zeitpunkt. Die Lese-Inseln sollen als modern ausgestattete Schulbüchereien Schülerinnen und Schüler von Grund- und Mittelschulen zum Lesen und zum sinnvollen Umgang mit Medien anregen. 

Die Lese-Inseln leisten an den Schulen einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung. Alle „Lese-Insulaner“ erhalten zudem automatisch einen Leseausweis der Stadtbücherei und werden damit zu einer frühen Bibliotheksnutzung angeleitet. 

Text der Vereinbarung: neuestadtbuecherei.de/das-lese-insel-konzept/

Den Link zur Pressemitteilung finden Sie hier.

 

mehr...
Neues Futter für die Bücherwürmer

Neuerwerbungen  seit dem letzten Monat.

Die Lese-Inseln haben ihren Bestand wieder mit neuen, tollen, schönen, interessanten, spannenden, lustigen, fesselnden, gruseligen, romantischen, geheimnisvollen und zauberhaften Büchern, DVDs und Hörspielen erweitert.

Wenn du wissen willst, was es an neuen Medien im Bestand gibt, klicke auf die entsprechende Kategorien hier:

Die Suche kannst du unten nach deiner Lese-Insel einschränken. Viel Spaß beim Stöbern!

Wenn die SfS einen Eintrag im Duden hätte

Servicestelle für Schulbibliotheken, die

Wortart:{#Infopunkt}Substantiv, feminin

Häufigkeit:{#Infopunkt}▯▯▯▯

Bedeutungsübersicht

1. Zuständige Stelle für die Schulbibliotheken der Augsburger Schulen, vornehmlich der Lese-Inseln in allen Belangen; Abkürzung: SfS

2. Stelleninhaber/in der Servicestelle für Schulbibliotheken

a) Veronika Stiegler; Bibliothekarin; besucht Lese-Inseln regelmäßig für lesefördernde Maßnahmen mit den Schulklassen, teilweise auch in Begleitung von Lesefuchs Giles; Ansprechpartnerin für Schulbibliotheken seit Dezember 2016

b) Margit Miller; zuständig für Bestellung und Einarbeitung der Bücher seit 2010

c) Unterstützt durch das NetzwerkLESEN

Synonyme zu Servicestelle für Schulbibliotheken

Schulbibliothekarische Arbeitsstelle (Sba)

Stadtbücherei Augsburg

Der Büchereiausweis ist in der Lese-Insel und in der Stadtbücherei gültig!

Hier geht es zu den Standorten und Öffnungszeiten

Hier geht es zu den Veranstaltungen der Stadtbücherei: Bilderbuchkinos, Spielenachmittage, Vorlesestunden uvm.

Hier finden Sie die Angebote "Schule & Lernen"

Kontak: GS/MS St. Georg

Hier geht es zur Internetseite der GS/MS St. Georg.

Kontakt: GS Birkenau

Hier geht es zur Internetseite der GS Birkenau.

Kontakt: GS Blériot

Hier geht es zur Kontaktseite der GS Blériot.

Kontakt: GS/MS Herrenbach

Hier geht es zur Kontaktseite der GS/MS Herrenbach.

Kontakt: GS Westpark

Hier geht es zur Kontaktseite der GS Westpark.

Kontakt: GS Werner-Egk

Hier geht es zur Internetseite der GS Werner-Egk.

Kontakt: GS/MS Löweneck

Hier geht es zur Internetseite der GS/MS Löweneck.

Kontakt: Fröbel-GS

Hier geht es zur Internetseite der GS Fröbel.

Kontakt: GS Kriegshaber

Hier geht es zur Internetseite der GS Kriegshaber

Kontakt: GS Wittelsbach

Hier geht es zur Internetseite der GS Wittelsbach.

Kontakt: Servicestelle für Schulbibliotheken

Hier geht es zur Informationsseite der Servicestelle für Schulbibliotheken

Die Lese-Insel konnte dank folgender Partner und Sponsoren realisiert werden:

 

XXXLutz

Ihle

Rotary-Club Augsburg Renaissance-Stadt Bücher.de Weltbild Buchhandlung am Obstmarkt Literatur Team Augsburg Kigg Netzwer lesen
datronic Leopold Köber Sahl Computer AG Sigl & Steiger GmbH Holzdesign GmbH



Im Leserkonto anmelden.